Eulen

des Nationalparks Eifel


Name: Raufußkauz (Angolius funereus)
Größe: bis zu 24 cm
Lebensraum: Altholzbestände, Kiefer, Rotbuche, große offene Flächen zum Jagen
Fortpflanzung: 1 Jahresbrut, Legezeit Anfang April
Aussehen:

großer runder Kopf mit auffällig schwarz-braun hell umrandetem Gesichtsschleier

Vorkommen im Nationalpark: im Bereich Dedenborn und Wahlerscheid, selten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Raufußkauz (Aegolius funereus) ist eine kleine Eule aus der artenarmen Gattung Aegolius, der darüber hinaus noch drei weitere in Nord-, Mittel- und Südamerika beheimatete Arten angehören.

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!